Für eine Zahnkorrktur ist übrigens ein gesunder Zahnhalteapparat die Grundvoraussetzung.>

Nur notwendige akzeptieren
Auswahl akzeptieren
Alle akzeptieren
Cookies akzeptiern
Impressum
&
Datenschutz
  Kieferorthopädische Fachpraxis Essen Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek

News von Kieferorthopädie Essen

News

"Gesund beginnt im Mund - Zündstoff" - So das Motto des Tages der Zahngesundheit 2021

Erkrankung des Zahnhalteapparats, Entzündungen, Schmerzen, Parodontitis (umgangssprachlich auch Parodontose) und eine große Zahl betroffener Patient/Innen. Das kann Zündstoff für Ihre Zahngesundheit bedeuten. Der Aktionskreis zum Tag der Zahngesundheit stellt dieses Jahr die Parodontitis in den Mittelpunkt und gibt Aspekte und Aufklärung über parodontale Erkrankungen und deren Zusammenhänge. Für eine Zahnkorrktur ist übrigens ein gesunder Zahnhalteapparat die Grundvoraussetzung.

Jährlich am 25. September ist Tag der Zahngesundheit, jedes Jahr unter einem neuen aktuellen Thema und Motto. Dieses Jahr lautet das Motto: Gesund beginnt im Mund – Zündstoff! Oder auch unter dem Hashtag: #zündstoff!

Zum diesjährigen Tag der Zahngesundheit hat es sich der gleichnamige Aktionskreis zur Aufgabe gemacht, Antworten auf viele Fragen rund um die Parodontitis zu geben, um Zähne durch eine gezielte Vorsorge bis ins hohe Alter erhalten zu können.

Parodontitis bietet eine Menge Zündstoff. Rund zehn Millionen Deutsche sind von dieser chronischen Entzündung des Zahnhalteapparates betroffen. Oft entwickelt sie sich schleichend und manchmal auch zunächst schmerzlos. Erste Anzeichen sind Zahnfleischentzündungen. Unentdeckt und unbehandelt entstehen um die Zahnwurzeln sog. Zahnfleischtaschen. Diese geben schädlichen Bakterien beste Voraussetzungen, sich zu vermehren. Es folgt eine bakterielle Infektion, die das Gewebe und den Kieferknochen angreift und abbaut. Zähne verlieren ihren Halt und können nach einiger Zeit sogar ausfallen. Möglich sind sogar Beeinflussungen auf den gesamten Organismus.

Lässt sich das Parodontitis-Risiko verringern?

Dank gezielter Vorsorge, regelmäßiger Mundhygiene, zweimaligem Zähneputzen am Tag, dem Anwenden von Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten (Interdentalbürsten) und einer regelmäßigen Prophylaxe und professioneller Zahnreinigung (PZR) in der Praxis, sind die Zahlen betroffener Patient/Innen sogar rückläufig. Auch eine gesunde Ernährung sowie ein gesunder Lebensstil sind von Vorteil. Es lassen sich also durch gute präventive Möglichkeiten die Risiken minimieren.

Besonders Essentiell ist:
Kinder und Jugendliche früh und altersgerecht an regelmäßige und sorgfältige Mundhygiene heranzuführen, denn dann haben sie gute Chancen, keine Parodontitis zu entwickeln.

Ein gesunder Zahnhalteapparat (Parodont) ist essentiell wichtig bei jeder Zahnkorrektur

Bei jeder Zahnkorrektur werden die Zähne durch sanften Druck in die richtige Position geführt. Daher ist ein gesunder Zahnhalteapparat die Voraussetzung für ein gutes Gelingen einer Zahnkorrektur. Eine gute Diagnostik ist der wesentliche Schritt vor der eigentlichen Behandlung. Durch unser Fachwissen gepaart mit modernster Technologie sind wir in der Lage, für Sie eine ganz genaue Analyse und Diagnose zu erbringen und eventuelle Probleme vorab zu erkennen. Diese können dann in Zusammenarbeit mit Ihrem Zahnarzt zunächst vor der Zahnkorrektur bereinigt werden.

Dr. Gabriele Gabersek in Essen arbeitet schon immer nach dem Motto "Gesundheit beginnt im Mund" und unterstützt deshalb mit dem gesamten Praxisteam diesen besonderen Tag: "Ihre Zahngesundheit liegt uns am Herzen. Gesunde Zähne sind nicht nur ein ästhetisches Merkmal sondern wirken sich auch auf die Gesundheit Ihres gesamten Organismus aus."

Wir unterstützen den Tag der Zahngesundheit und möchten möglichst viele Menschen für das Thema "Gesund im Mund" sensibilisieren", fügt Dr. Christoph Kiwitz hinzu.

Foto: ©almedico.com

©2021 Fachzahnärzte für Kieferorthopädie · Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek · Frankenstraße 143 - 145 · 45134 Essen