Nur notwendige akzeptieren
Auswahl akzeptieren
Alle akzeptieren
Cookies akzeptiern
Impressum
&
Datenschutz
  Kieferorthopädische Fachpraxis Essen Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek

Die herausnehmbare Zahnspange - ein Klassiker

"Meine herausnehmbare Zahnspange ist echt cool!

Mit meiner herausnehmbaren Zahnspange fühle ich mich echt super, denn sie hat meine Lieblingsfarben! Vor der Anfertigung der Klammer hat mich mein Kieferorthopäde Dr. Kiwitz gefragt, welches meine Lieblingsfarben sind. Und daraus hat er mir dann meine HERAUSNEHMBARE ZAHNKLAMMER gemacht. Die Kinder in meiner Klasse finden sie auch ganz toll!"

Herausnehmbare Zahnspange Dr. Kiwitz Dr. Gabersek, Kieferorthopädie Essen

Die herausnehmbare Zahnspange · nach der Phantasie Ihrer Kinder.

Ob einfarbig, bunt oder mit dem Logo des Lieblingsvereins, die herausnehmbare Zahnspange ist heute in allen Variationen nach Wunsch zu erhalten. Der Phantasie unserer Kleinen sind hier keine Grenzen gesetzt. So viel zum Outfit - nun aber zu der Wirkung unserer bunten Zahnspangen.

Die kieferorthopädische Behandlung mit einem herausnehmbaren Gerät - oder auch lose Spange genannt - wird vorwiegend bei leichteren Fällen und bei Funktionsproblemen, wie bei einem Überbiss oder bei den sog. Hasenzähnen eingesetzt.

Während der gesamten Behandlungszeit ist beim Einsatz der losen Spange eine gute Mundhygiene und auch eine optimale Reinigung der Zahnklammer selbst gut möglich (und auch nötig), was beim Einsatz einer festen Klammer wesentlich schwieriger ist.

Auch kann die Zahnspange kurzfristig einmal aus dem Mund genommen werden, wenn z. B. durch zu starke Krafteinwirkung einmal Schmerzen auftreten sollten. Gewebestrukturen passen sich schneller an. Das alles spricht für die Vorteile dieser Spangenart.

Die herausnehmbare Zahnspange hat ihre Grenzen, so hängt der Behandlungserfolg vom Träger ab.

Nicht alle Behandlungen können mit herausnehmbaren Zahnklammern wirklich gut durchgeführt werden. Viele Zahnbewegungen sind mit diesen Geräten schwieriger zu gestalten, manchmal auch vollkommen unmöglich. So sind sie ungeeignet, wenn es darum geht, Zähne zu drehen oder exakt gerade zu stellen. Feste Bracket­appara­turen erledigen diese Arbeit wesentlich besser und schneller.

Ein weiterer und sehr wichtiger Nachteil ist, der Behandlungserfolg hängt maßgeblich vom Träger ab. Das heißt, hat unserer Patient viel Disziplin die Klammer regelmäßig und am besten fast immer zu tragen, ist der Behandlungserfolg auch groß. Ist das aber nicht der Fall, ist ein optimaler Behandlungsabschluß nicht möglich. Und uns liegt natürlich das Wohl Ihres Kindes und ein gutes Behandlungergebnis am Herzen!

Die Sprache wird behindert.

Herausnehmbare Zahnklammern behindern die Aussprache. Durch Übung kann die Aussprache wesentlich verbessert werden, trotzdem ist eine Behinderung der Zunge durch den Plattenkörper und die Dehnschraube nicht immer auszuschließen. Je nach Art des Gerätes kann diese Sprechbehinderung stärker oder schwächer sein.

Für uns gibt es nichts Schöneres, als wenn Ihr Kind nach der kiefer­orthopä­dischen Behandlung uns mit einem glücklichen und gesunden Lachen überzeugt.

Als Fachzahnärzte für Kiefer­ortho­pädie sorgen wir dafür, dass Ihr Kind genau die richtige und passende Behandlungs­maß­nahme bekommt. Mit unserem Fachwissen, unserer langjährigen klinischen Erfahrung und hohen Qualitätsstandards ist es unser wichtigstes Anliegen, den optimalsten Behandlungs­erfolg zu erzielen.

©2022 Fachzahnärzte für Kieferorthopädie · Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek · Frankenstraße 143 - 145 · 45134 Essen