"CAD/CAM – Biologie und Mechanik" ging es um Möglichkeiten, Grenzen und Risiken CAD/CAM-basierter Apparaturen. Ein weiteres Hauptthema: "Kieferorthopädie bei erwachsenen und älteren Patienten/Innen". Dr. Kiwitz und Dr. Gabersek waren für Sie in Berlin! >
Cookies akzeptiern
Impressum
&
Datenschutz
  Kieferorthopädische Fachpraxis Essen Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek

News Kieferorthopädie Essen
Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek

News

94. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie DGKFO e.V.! Dr. Kiwitz und Dr. Gabersek waren für Sie dabei!

Die Jahrestagung der DGKFO e.V. fand nach zwei "besonderen" Jahren nun vom 21.-24. September 2022 wieder in Präsens in der Hauptstadt und pulsierenden Metropole Berlin statt. Bei dem Titelthema "CAD/CAM – Biologie und Mechanik" ging es um Möglichkeiten, Grenzen und Risiken CAD/CAM-basierter Apparaturen. Ein weiteres Hauptthema: "Kieferorthopädie bei erwachsenen und älteren Patienten/Innen". Dr. Kiwitz und Dr. Gabersek waren für Sie in Berlin!

Tagungspräsident Prof. Dr. Jost-Brinkmann und sein Team hatten zwei aktuelle Themenschwerpunkte gewählt. Beide liegen eng am Puls der Zeit:

1. Möglichkeiten, Grenzen und Risiken CAD/CAM-basierter Apparaturen

Dies ist im Zeitalter der digitalen Kieferorthopädie in unserer Praxis ein großes Thema, mit welchem wir immer mehr konfrontiert werden. Eines ist sicher - Sie können sich als Patienten/Innen bei einem Fachzahnarzt/Fachzahnärztin für Kieferorthopädie nicht nur in Sicherheit wiegen, sondern hier werden Sie mit außerordentlich hohem Fachwissen behandelt. Frau Dr. Gabersek berichtet: "Wir sind für unsere Patienten/Innen immer da und begleiten Ihre Zahnkorrektur engmaschig. Damit im wahrsten Sinne des Wortes "nicht viel schief gehen!" kann."

Aber können sich z. B. Patientinnen und Patienten, die sich im INTERNETSHOP Alignerschienen bestellen, die dort heutzutage in großer Zahl mit vielversprechend klingenden Namen angeboten werden, sicher sein, dass hier wirklich das Ergebnis, dass sie sich wünschen, auf sicherem Wege erreicht wird?
Auf der Jahrestagung der DGKFO in Berlin wurde darüber viel diskutiert.

2. Kieferorthopädie bei Erwachsenen und älteren Patienten

Auf dieses Thema haben sich Dr. Kiwitz und Dr. Gabersek ganz besonders gefreut. Dr. Kiwitz berichtet: "Immer mehr ältere Menschen kommen in unsere Fachpraxis für Kieferorthopädie und stellen uns die Frage, ob bei ihnen im fortgeschrittenen Alter noch eine Zahnkorrektur vorgenommen werden kann."

"In den meisten Fällen können wir diese Frage mit einem klaren "JA!" beantworten", erklärt Dr. Kiwitz und fügt weiter hinzu: "Zahnkorrekturen sind in jedem Alter möglich, solange der Zahnhalteapparat, das Zahnfleisch und die Struktur der Kieferknochen noch in gutem Zustand sind. In unserer Kieferorthopädie in Essen haben wir ganz besonders für erwachsene Patienten/Innen die Behandlungsmethoden, die ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind."

Wir freuen uns in unserer Kieferorthopädie Dr. Kiwitz und Dr. Gabersek unter anderem ganz speziell für die Zahnkorrektur Erwachsener, mehrere moderne und herausragende Behandlungssysteme anbieten zu können:

Mit der Lingualtechnik von Incognito werden die Brackets von hinten auf die Zähne, also zungenseitig, gesetzt und ist somit so gut wie unsichtbar.

Transparente Keramikbrackets sind eine ästhetische Variante und damit eine "klare" Alternative zu herkömmlichen Metallbrackets.

Bei einer Zahnkorrektur mit transparenten Alignern von Invisalign können Sie während Ihrer gesamten Behandlungszeit, die Zahn-Schienen beim Essen, Sport oder der Hygiene rausnehmen.

Für welche Behandlung Sie sich auch entscheiden mögen, alle Behandlungsmöglichkeiten haben den Vorteil, Ihre Zahnkorrektur ist in jedem Alter nicht nur möglich sondern sogar unsichtbar realisierbar!

DGKFO-Tagungsort war das Estrel Congress Center Berlin.

Das wissenschaftliche Programm:

Shape-driven Orthodontics 2.0 - Biomechanik/(Kontra-)Indikationen von

- Alignern
- Hybridapparaturen
- CAD/CAM-basierte MB-Apparaturen
- Straight-Wire-Apparaturen
- Lingualtechnik

Kieferorthopädie bei erwachsenen und älteren PatientenInnen

- Was ist anders?
- Klinische Besonderheiten
- Histologie
- Knochenstoffwechsel
- Biomechanische Aspekte
- Parodontale Aspekte
- Mundhygiene
- Psychologie

Außerdem gab es noch viele freie Themen sowie ein Parallelsymposium für den wissenschaftlichen Nachwuchs sowie zur Experimentellen und Klinischen Grundlagenforschung.

Um Datensicherheit und Datenschutz in der Praxis ging es in den verschiedenen Veranstaltungen für das Praxisteam. Ebenso wie eine verantwortungsvolle Praxishygiene zukünftig aussehen kann und wie man gut den Umweltschutz in den Praxisalltag integriert.

Die Kieferorthopäden Dr. Christoph Kiwitz und Dr. Gabriele Gabersek schätzen die alljährliche Tagung. "Die Jahrestagung bot wie gewohnt ein umfangreiches wissenschaftliches Programm. Die aufgegriffenen Themen waren wiedermal top Aktuell. Auch die Möglichkeit sich wieder persönlich mit Kollegen und Experten intensiv untereinander auszutauschen fanden wir prima", berichtet Dr. Gabersek. "Der Besuch der DGKFO hat sich wiedermal gelohnt. Es war wieder eine aufschlussreiche und innovative Jahrestagung, vieles werden wir in unseren Praxisalltag integrieren können und das kommt zu aller erst unseren Patientinnen & Patienten zu Gute", fügt Dr. Kiwitz hinzu.

Foto: © Kurhan / Fotolia.com

©2022 Fachzahnärzte für Kieferorthopädie · Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek · Frankenstraße 143 - 145 · 45134 Essen

Nur notwendige akzeptieren
Auswahl akzeptieren
Alle akzeptieren