Cookies akzeptiern
Impressum
&
Datenschutz
  Kieferorthopädische Fachpraxis Essen Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek

News Kieferorthopädie Essen
Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek

News

Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek bei der 17. Wissenschaftlichen Jahrestagung der DGLO 2024 in Düsseldorf!

"Lingual and beyond - for modern orthodontics" so lautet das diesjährige Motto der 17. Wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Linguale Orthodontie, kurz DGLO. Dr. Christoph Kiwitz und Dr. Gabriele Gabersek freuen sich und sind gespannt welche neuen Impulse sie aus ihrer Teilnahme an der DGLO-Jahrestagung in Düsseldorf mit in die Praxis integrieren können.

Die Entwicklungen in der Kieferorthopädie werden immer schneller, digitaler und innovativer. Gleichzeitig wird sie ästhetischer und transparenter für den Patienten. Dabei spielt die Lingualtechnik, wie sie Dr. Gabriele Gabersek und Dr. Christoph Kiwitz in Ihrer kieferorthopädischen Praxis in Essen schon seit Jahren als Experten jungen Menschen oder Erwachsenen anbieten, eine zentrale Rolle der modernen Kieferorthopädie.

Die diesjährige Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Linguale Orthodontie findet vom 23. bis 24. Februar 2024 im Hotel KÖ59 in Düsseldorf statt. "Die Lingualtechnik erfordert eine hohe Fachkompetenz. Daher bietet die DGLO-Jahrestagung die idealen Möglichkeiten des Informationsaustauschs mit Kollegen und Experten, vielseitige Schulungsmöglichkeiten sowie zahlreiche Vorträge und Diskussionen", berichtet Dr. Christoph Kiwitz.

"Bei der Lingualzahnspange wird die feste Zahnspange auf der Innenseite der Zähne, also zugenseitig - aus dem lateinischem lingual, befestigt. So ist sie von außen nicht sichtbar. Mit dieser Methode ist es möglich, auch bei extremen Fehlstellungen ein sichtbar strahlendes Lächeln auf modernstem und gleichzeitig unsichtbarem Wege zu erreichen", erklärt Dr. Gabriele Gabersek und ergänzt: "Die Jahrestagung bietet uns Kieferorthopäden die Gelegenheit für stetige Fort- und Weiterbildung, um unseren Patientinnen und Patienten hochwertigste Fachkompetenz und zukunftsorientierte Effizienz gewähren zu können. Wir freuen uns auf das spannende Programm und tollen Begegnung mit Lingualexperten."


Am Freitag startet der Vorkongress!

Am Freitag startet der von Prof. Dr. Dr. Dirk Wiechmann & Kollegen geleitete Vorkongress, der sich dem aktuellen Stand der Wissenschaft unter klinischer Bezugnahme widmet. Wie gewohnt werden auch in diesem Jahr wieder viele Internationale TOP-Speaker mit ihren Vorträgen live dabei sein: Prof. Dr. Ariane Hohoff, Prof. Dr. Benedict Wilmes, Prof. Dr. Thomas Stamm, Prof. Dr. Michael Wolf, Prof. Dr. Dr. Collin Jacobs, Dr. Magali Mujagic, Dr. Michele Gales, Dr. Emmanuel Frerejouand, Dr. Asif Chatoo, Dr. Volker Breidenbach, Dr. Jonas Schmid, Dr. Yann Janssens, Dr. Ons Alouini und viele mehr.

Auch für die Zahnmedizinischen Fachangestellten bietet die DGLO-Jahrestagung wieder einen Ganztageskurs zur Fort- und Weiterbildung in der Assistenz der Lingualen Kieferorthopädie.

"Für unsere Patientinnen und Patienten möchten wir nur das Beste. Mit unserem angebotenen Lingual-System "Incognito" liegen wir nicht nur voll im Trend sondern bieten unseren Patientinnen und Patienten ein hochmodernes und zugleich ästhetisches Bracketsystem für jede Art von Zahnfehlstellung an. Daher freuen wir uns jetzt schon die neu gewonnen Impulse aus der wissenschaftlichen Jahrestagung in unserem Praxisalltag zu integrieren", berichtet Dr. Christoph Kiwitz.


Die Vorteile der unsichtbaren Zahnkorrektur mit der Lingual-Zahnspange

Wenn auch Sie von außen nicht sichtbar Ihre Zähne richten lassen möchten, kann die Incognito Methode für Sie genau die Richtige sein. In unserer Praxis für Kieferorthopädie Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek in Essen setzen wir diese Zahnspange besonders häufig bei Erwachsenen, die im Berufsleben stehen, aber auch bei Teenagern ein. Die Zahnkorrektur bleibt dann Ihr ganz persönliches Geheimnis mit einem außergewöhnlich gutem Tragekomfort.

Jede innenliegende Incognito-Zahnspange wird für den Patienten individuell hergestellt. Dadurch lassen sich die Brackets "vorprogrammieren", so dass nach und nach das optimale Ergebnis erzielt wird.

Das Incognito-System verwendet extrem flache Brackets, bei denen Zungenirritationen und Sprechbeeinträchtigungen sehr selten sind. Das bedeutet eine erhebliche Verbesserung des Patientenkomforts. Behandlungsfortschritte werden sehr schnell sichtbar. Die längeren Intervalle zwischen den Behandlungsterminen (bis zu drei Monate) sind vor allem für Berufstätige mit wenig Zeit ein entscheidender Vorteil.


Vereinbaren Sie gerne einfach Ihren Termin unter Tel.: +49 (0)201 - 860 15 55
Wir beraten Sie gerne!

Foto: ©nicooo

©2024 Fachzahnärzte für Kieferorthopädie · Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek · Frankenstraße 143 - 145 · 45134 Essen

Nur notwendige akzeptieren
Auswahl akzeptieren
Alle akzeptieren